• Wir für Sie! 

    Ob Basics für die Profi-Küche, Trendprodukte oder regionale Spezialitäten - wir sind Ihr Ansprechpartner!

  • Wir für Sie!

    Ob Basics für die Profi-Küche, Trendprodukte oder regionale Spezialitäten - wir sind Ihr Ansprechpartner!

  • Wir für Sie!

    Ob Basics für die Profi-Küche, Trendprodukte oder regionale Spezialitäten - wir sind Ihr Ansprechpartner!

  • Wir für Sie!

    Ob Basics für die Profi-Küche, Trendprodukte oder regionale Spezialitäten - wir sind Ihr Ansprechpartner!

Josef Mettler GmbH & Co. KG

Ihr Lebensmittelfachgroßhändler

Wir bieten Ihnen ein umfassendes Food-Sortiment rund um den gesamten Bereich der Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung. Außerdem runden passende Non-Food-Artikel unser Vollsortiment ab.

Bei der Gestaltung unseres Sortiments stehen wir stets im engen Austausch mit unseren Kunden und der Industrie. So stellen wir sicher, dass Sie bei uns professionelle Produkte für Ihre spezifischen Anforderungen finden können.

Ob Basics für die Profi-Küche, Trendprodukte oder regionale Spezialitäten - wir sind Ihr Ansprechpartner!

Die neue EU-Hygieneverordnung nach HACCP

Hazard Analysis and Critical Control Point

am Dienstag, 14. November 2017

Sie bearbeiten und verarbeiten Lebensmittel, die zum Verzehr oder Verkauf angeboten werden? Dann betrifft Sie die neue EU-Hygiene-Verordnung (H1), welche europaweite Gültigkeit besitzt und die nationalen Hygiene-Verordnungen ersetzt.
Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme an der Schulungsveranstaltung der EU-Hygiene-Verordnung zu den Themen: Lebensmittelhygiene, Küchenhygiene und Personalhygiene durch die Firma Dr. Becher  ein. Im Fokus dieser Schulungen stehen die lebensmittelverarbeitenden Unternehmer. Nach EG-VO 852/2004 sind diese verpflichtet alle Mitarbeiter zu schulen, die mit Lebensmitteln umgehen. Das Infektionsschutzgesetz verlangt, dass alle 2 Jahre eine Pflichtbelehrung erfolgen muss.

Sie haben die Gelegenheit an einer umfangreichen Schulung (mit Zertifikat) teilzunehmen. Sie erhalten zu dieser Schulung die Hygienepläne und wichtige Unterlagen zur EU-Hygiene-Verordnung.

Pro Einrichtung bitten wir maximal 2 Teilnehmer anzumelden. 

Termin:  14:30 - 16:30 Uhr 
Kostenbeitrag: 20,00 € pro Person

Veranstaltungsort: Josef Mettler GmbH & Co. KG, Industriestr. 7b, 54497 Morbach,
Präsentationsraum 1. Stock

Anmeldung mit Anmeldeformular 
per Fax:  06533 9385-50 oder per
per E-Mail:  info@mettler-servicebund.com

zum Anmeldeformular

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Veranstalter auswählen
Keine Events gefunden.

Fleißig beim Firmenlauf 


Das wöchentliche Training hat sich ausgezahlt: Im Mai und Juni 2017 nahmen wir an insgesamt zwei Firmenläufen teil und stellten als Gruppe unser sportliches Können abseits des Arbeitsalltags unter Beweis. 


Der erste Firmenlauf fand in Trier statt, wo unser neunköpfige Mettler-Truppe motiviert an den Start ging. Auf einer Strecke von fünf Kilometern kämpften sich unsere Kollegen unter 3.000 Teilnehmern auf dem Weg zum Ziel. Zum zweiten Firmenlauf in Wittlich fanden sich sogar zwölf Teilnehmer zusammen, die sich ebenso einer fünf Kilometer langen Strecke stellten. 


Neben dem sportlichen Erfolg standen vor allem Teamgeist und Spaß an erster Stelle:: „Es ist ein tolles Gefühl, in der Gemeinschaft zu laufen. Besonders, wenn man mit dem gesamten Team jubelnd durch das Ziel läuft. Alle sind total motiviert und jeder gibt sein Bestes. Auf einen solchen Teamgeist können wir echt stolz sein“, erzählt Maja Kirsch, Einkaufsleitung bei Mettler.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächst möglichen Termin eine/n 

Auslieferungsfahrer/in

Sie sind körperlich fit und erledigen Arbeiten verantwortungsvoll?


... dann senden Sie Ihre Bewerbung an:

Josef Mettler GmbH & Co. KG

z.Hd. Marco Jantos | Industriestraße 7b | 54497 Morbach

oder Marco.Jantos@mettler-servicebund.com



Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächst möglichen Termin eine/n

Mitarbeiter/in Lager Tagschicht

Sie sind körperlich fit und erledigen Arbeiten verantwortungsvoll?


... dann senden Sie Ihre Bewerbung an:

Josef Mettler GmbH & Co. KG

z.Hd. Torsten Schacher | Industriestraße 7b | 54497 Morbach

oder Torsten.Schacher@mettler-servicebund.com

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort für unseren Standort Morbach eine/n erfahrene/n: 

Assistent/in im Einkauf

und

Kaufmännische/r Angestellte/r für Disposition

Sie sind Profi im Kalkulieren und behalten stets den Überblick?


... dann senden Sie Ihre Bewerbung an:

Josef Mettler GmbH & Co. KG

z.Hd. Maja Kirsch| Industriestraße 7b | 54497 Morbach

oder Maja.Kirsch@mettler-servicebund.com

Die Redakteure des Magazins "Küche" haben uns in Morbach besucht und sich einmal den Weg unserer Ware vom Lager bis zum Kunden angeschaut. Ein absolut lesenswerter Beitrag.

Quelle: Küche Ausgabe 02_17 

weiterlesen

...unter dem Motto: "mit allen Sinnen"

Bereits zum 17. Mal fand die traditionelle Mettler-Fachmesse am 06. und 07. März im Messepark Trier statt. 

Unter dem Motto „Mit allen Sinnen“ kamen insgesamt rund 1400 Besucher in den Genuss von Produktverkostungen der rund 120 Aussteller

Innovative Zubereitungstipps am Herd stellte Ingomar Kolonko mit den kulinarischen Neuheiten des Lieferanten Wiberg vor. 


Food-Entertainment vom Feinsten - Kochprofi und Fleischexperte Lucki Maurer präsentierte die Service-Bund Eigenmarken Rodeo Ranch Quality.


Ein besonderes Highlight in unserer Kocharena bot Katja Hack mit tollen Pasta Gerichten rund um unsere Service-Bund Eigenmarke Salva d`Or. 


Ein großes Dankeschön an zahlreiche Spender!

Durch Ihre Spenden kam ein Erlös von mehr als 1000 Euro der Villa Kunterbunt in Trier zugute.

Die vielen, engagierten Unterstützer haben den Kindern der Villa Kunterbunt  und dem ganzen Mettler-Team eine große Freude gemacht!

Vielen Dank!

Zwischen traditioneller Weihnachtsstimmung und modernen Inspirationen fürs Jahresendgeschäft

Zahlreiche Besucher, köstliche Leckereien und erlesene Lieferanten in einer tollen, vorweihnachtlichen Atmosphäre - das war unser Weihnachtszauber, am 21. November 2016, bei Pons Frische Service in Trier!

Getreu dem Motto

"In der Weihnachtsbäckerei gibt es manche Leckerei..."

konnten unsere Gäste eine Vielzahl an Delikatessen verköstigen. Saftige Fleischspezialitäten, süße Schokoladenleckereien oder raffiniertes Fingerfood, für jedermann war etwas dabei. 


Informationen zu allerlei Produkten aus unserem Sortiment bekamen die rund 200 Gäste an den Ständen unserer Lieferanten. 

Unsere Kunden waren sich einig: „Es wurde eine tolle Atmosphäre gezaubert, auf die bevorstehende Weihnachtszeit eingestimmt und tolle Inspirationen mitgegeben.“

Auch von unseren Lieferanten bekamen wir positives Feedback: „Die Dekoraktion, Beleuchtung und Musik waren sehr schön und auch die eingeladenen Kunden waren alle interessiert.“

Wir wünschen Ihnen gute Geschäfte und eine besinnliche Adventszeit!

Ihr Mettler-Team

Ob Asien, Europa oder in Amerika - Sushi liegt voll im Trend!

Asiatische Köstlichkeiten findet man immer öfter auf der Speisekarte. Deshalb zeigten unsere Köche im Rahmen einer In-House-Veranstaltung, am 24. Oktober 2016, den Teilnehmern, wie sie mit ein paar einfachen Schritten und innovativen Produkten leckere Gerichte aus der eurasischen Küche zaubern können.


Unsere Kunden durften probieren und bei der Zubereitung selbst Hand anlegen. Passend zu den gekochten Gerichten stellte die japanische Firma Nihon Shokken hochwertige Produkte mit vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten vor.


Bei der Möglichkeit die Kunst des Sushi-Rollens gleich selbst zu testen, stellten die Teilnehmer fest: „...das ist ja garnicht so schwer!“. Der anwesende japanische Sushi-Meister der Firma Kreyenhop & Kluge veranschaulichte zunächst wie es funktioniert. Es wurde fleißig Sushi gerollt und probiert. Unsere Kunden hatten mächtig Spaß bei der Sache und fanden die eurasische Kost einfach „ultra lecker“!



3 Stunden lang wurde gekocht, Sushi gerollt, geschlemmt und vor allem sich ausgetauscht. Die Teilnehmer wurden angeregt Tradition mit Innovation zu kombinieren und es entstanden direkt viele neue Rezept-Ideen, welche bestimmt schon bald auf einigen Menüs zu finden sein werden. 

Insgesamt gab es ein durchweg tolles Feedback zum Event. Alle Teilnehmer waren begeistert von unseren Produkten, Ideen und Gerichten. Guido Maurer von den Hunsrück Werkstätten und zugleich selbständiger Küchenmeister & Auftragsgriller gab uns überaus zufrieden die Rückmeldung: „Ich möchte mich für das tolle Event bedanken. Ich habe viele Ideen und Inspirationen mit nach Hause genommen und direkt ein Sushi Event an ein japanisches Autohaus verkauft.“ 

Bei so viel positiver Resonanz sind wir uns sicher: „Sushi and more“ ist ein voller Erfolg!  



Unser "Sushi and more" - Folder

Angebote, Rezepte, Konzepte & vieles mehr rund um die eurasische Küche finden Sie hier:

PDF ZUM DOWNLOAD

Hmmm lecker!

Besuchen Sie unsere Facebook-Seite

Geben Sie uns ein "Like" und diskutieren Sie mit!

C+C-Markt

In unserem C+C-Markt haben unsere Kunden die Möglichkeit, direkt in ihrer Nähe selbst einzukaufen.

Lassen Sie sich von unseren freundlichen Mitarbeitern beraten und schauen Sie sich selbst um.

Öffnungszeiten
Montag - Freitag:
08:30 - 12:30 Uhr
14:00 - 17:30 Uhr
Samstags:
08:00 - 12:00 Uhr

Darüber hinaus bieten wir unseren Kunden einen schnellen und zuverlässigen Zustellservice.

Sie haben die Wahl: Lassen Sie sich von unserem Lieferservice Ihre Waren zustellen oder besuchen Sie uns in unserem C+C-Markt. 

So sehen Sieger aus!

Jubelnde Sieger bei der Kölner Ernährungsmesse anuga: Das Team vom Kursaal Bad Cannstatt um Geschäftsführer Marco Grenz und Küchenchef Sascha Svoboda trägt ab sofort den Titel „Dessertkönig 2017“. Im Rahmen der Initiative „Better Desserts“, ein Gemeinschaftsprojekt von Langnese und dem Service-Bund, setzten sie sich mit ihrer Dessertkreation „Crunchielicious“ beim großen finalen Showdown am 9. Oktober 2017 auf der anuga gegen ihre vier Mitbewerber durch. Der Gewinn: eine Reise nach Paris, inklusive einem Workshop mit Star Patissier Yannick Tranchant. Autorin und TV-Moderatorin Ruth Moschner war ebenfalls vor Ort und kürte, gemeinsam mit Marcus Hannig von Langnese, unter tosendem Applaus den „Dessertkönig 2017“ auf der Showbühne.Die Entscheidung für den Titel „Dessertkönig“ fiel aufgrund der vielseitigen Mitbewerber nicht leicht, die Eiskreation aus Bad Cannstatt überzeugte die Jury um Langnese Fachberater Marcus Hannig aber besonders durch seine hochwertigen Eigenschaften: „Bei unserem Gewinner ‚Crunchielicious‘ hat uns die Qualität und die Skalierbarkeit der Kreation besonders beeindruckt. Wer es schafft, ein solches Dessert so hochwertig an einem Tag für 50 Gäste und am nächsten Tag für 500 Gäste zur Verfügung zu stellen, hat eine optimale Basis für ein erfolgreiches Geschäft.“ Auch Ruth Moschner, die die Aktion zwei Jahre als Aktionsbotschafterin begleitet und die Finalisten vor Ort besucht hat, gratulierte dem Sieger-Team: „Erdbeere, Sommerfrische, Minze und gleich beim ersten Restaurantbesuch ist mir glatt ein Heiratsantrag rausgerutscht. Marco Grenz und sein großartiges Team sind wirklich die Könige der Desserts, ich bin ein absoluter Fan ihrer crunchigen Dessertkreation!“Bei der erfolgreichen Rezeptidee handelt es sich um ein kleines Dessert im Glas mit Schokoladenkuchen, marinierten Erdbeeren, Mandelcrunch und der Eissorte Carte D’Or Weißer Nougat. Der kreative Kopf hinter der Dessertkreation ist Sascha Svoboda, der als Küchenchef im Kursaal Bad Cannstatt arbeitet. Gemeinsam mit Geschäftsführer Marco Grenz bewarb er sich bei der Aktion „Better Desserts“.

Faszination Food bei OMEGA SORG

Am 17. und 18. September 2017 präsentierte OMEGA SORG Waldheim seinen Kunden unter dem Motto „Faszination Food“ ein hochkarätiges Programm mit interessanten Kochshows und Workshops sowie zahlreichen Produkten von über 150 Ausstellern.Stefan Marquard, Lucki Maurer und Burkhard Tolkmitt (Salomon FoodWorld) zeigten eindrucksvoll, wie man mit dem Culinary Code gezielt auf die Bedürfnisse unterschiedlicher Kunden eingeht. Burger-Profi Michael Riedl stellte die neuen BurgerCraft Rezepturen vor, und am Eis-Teppanyaki verblüffte Marcus Hannig mit ganz neuen Dessertmomenten von süß bis salzig. Natürlich konnten die über 3.500 Besucher auch Sourcer, das neue Heißgetränkekonzept des Service-Bund, kennenlernen. Am OMEGA SORG Stand informierte das Team über den Webshop und die Kollegen von der Großküchenplanung präsentierten Mustergeräte. Außerdem wurde direkt vor Ort eine HACCP Schulung angeboten. Neben einem bunten Programm für die Kleinsten in der Kinderspielstraße sorgte vor allem eine Aktion für Aufsehen: Stefan Marquard und Lucki Maurer kochten in einem Battle mit je einem Team aus Miniköchen ein Kinder-Menü als Impuls für die Speisekartengestaltung. „Wir haben einen regelrechten Besucheransturm erlebt und freuen uns, dass unsere Zusammenstellung aus Produktpräsentationen, Workshops und Kochshows so gut angekommen ist“, fasst Niederlassungsleiter Sebastian Gerlach zusammen.   

Sushi Seminar bei Troiber

Einen spannenden Do-it-yourself-Workshop erlebten die Teilnehmer des Kikkoman Sushi Seminars am 26. September 2017 bei der Gebietszentrale Troiber in Hofkirchen. Dabei wurden die eingeladenen Kunden vom japanischen Sushi Meister Kiyoshi Hayamizu in die Kunst der Zubereitung von traditionellem und süßem Sushi eingeweiht. Neben hilfreichen Infos zur optimalen Zubereitung von Sushi-Reis präsentierte er auch interessante Fakten, beispielsweise zur Funktion des Ingwers als Neutralisation zwischen den verschiedenen Sushi-Arten.Nach dem theoretischen Teil ging es ans Eingemachte: Die Teilnehmer mussten selbst ran und rollten mit Begeisterung zahlreiche Maki- und Nigiri-Varianten. Zum Abschluss gab’s noch ein Zertifikat, persönlich und mit japanischen Schriftzeichen unterschrieben von Sushi Meister Kiyoshi Hayamizu.

Jan Pettke ist Koch des Jahres 2017

Im fesselnden live ausgetragenen Kochwettkampf ging es am 9. Oktober 2017 auf der weltweit größten Food und Beverage Messe anuga heiß her. Acht Finalisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kämpften vor den Augen tausender Fachbranchenbesucher um den prestigeträchtigen Titel Koch des Jahres 2017. Küchenchef Jan Pettke aus der Scheck-In-Kochfabrik in Achern konnte den Sieg letztendlich für sich verbuchen.  „Eindeutig verdient gewonnen. Pettke hat mit seinem eigenen Stil und einer guten Balance absolut überzeugt“, so Gastrokritiker und Juror Wolfgang Fassbender. Mit seinem Menü bestehend aus der Vorspeise aus leicht geräuchertem Bömlo–Lachs, viermal Karotte, gebeiztem Eigelb, Papadam und Estragon; einem Hauptgang aus Onglet, Zunge & Short Rib vom Black Angus, Schalotten-Essigjus, Rossler, Haselnuss und Perlzwiebel sowie einem aus Valrhona Ivoire 35%, Kürbis, Steirischem Kernöl, Pekannuss und Koriandereis bestehendem Dessert, kürte die Jury den Küchenchef einstimmig zum Sieger der bereits vierten Auflage von Koch des Jahres. Seinen Küchenstil beschreibt Pettke selbst als „kreativ, klassisch und weltoffen“. „Ich kann es immer noch nicht fassen, dass ich gewonnen haben, das werde ich wohl erst in den nächsten Tagen realisieren“, so der Gewinner. Insgesamt wurden Preisgelder im Wert von 14.500€ vergeben und so gingen auch der Zweitplatzierte und selbstständige Privatkoch Christopher Sakoschek aus Kirchdorf in Tirol und der Drittplatzierte gebürtige Österreicher Jürgen Kettner, der Junior Sous Chef in der Schweiz ist (Restaurant Schöngrün, Bern), nicht leer aus.

Erfolgsrezept Familienunternehmen

Service-Bund feiert 44-jähriges Jubiläum Der Service-Bund lässt die Korken knallen! Vor 44 Jahren schlossen sich die Gründerväter des Service-Bund zusammen, um mit einem gemeinsamen Auftritt bessere Einkaufsbedingungen zu erzielen. Man wollte sich am damals schon stark umkämpften Markt besser positionieren und für den Wettbewerb optimal gewappnet sein. Dies war gleichzeitig der Startschuss für das Service-Bund Motto "We are family". Seit der Gründung 1973 ist der Service-Bund stetig gewachsen, hat neue Familienmitglieder aufgenommen, hat Partnerschaften, Trennungen und die Schaffung von neuen Ideen und Betrieben erlebt. "Zwischen den Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft, zwischen Globalisierung, Digitalisierung und immer schneller wachsenden Trends ist es umso wichtiger, sich auf seine Wurzeln zu besinnen, seine Identität und Authentizität zu wahren. Unser Jubiläum ist Anlass zu Rückblick und Vorfreude, Besinnung und Inspiration", so Ulfert Zöllner, seit 2002 Geschäftsführer der Service-Bund GmbH & Co. KG. Im Rahmen eines umfassenden Tagesprogramms am 23. September 2017 in der Kleinen Laeiszhalle und am Abend in der Fischauktionshalle direkt am Hamburger Hafen wurde auf den gemeinsamen Erfolg angestoßen. Ziel von Anfang an: Nummer eins für alle Kunden sein Seit ihrer Entstehung verfolgt die Service-Bund Familie vor allem ein Ziel: die Nummer eins für alle Kunden sein. Auch im Jubiläumsjahr 2017 und darüber hinaus stehen der Kunde und Werte wie Loyalität, Integrität und Vertrauen im Mittelpunkt des Handelns. Basis des Erfolges sind die konsequente Durchsetzung und Verbesserung der Service-Bund Strategie und effektive Prozesse in allen Bereichen, angefangen bei den Gesellschaftern in ihrer jeweiligen Region. Dazu gehören zahlreiche, strategisch aufgestellte und in der Praxis effektive Prozesse der zentralen Bereiche: begonnen bei der IT, mit den Themen Infrastruktur, Warenwirtschaft und E-Commerce über ständige Sortimentsüberprüfungen und -erweiterungen, insbesondere der starken Service-Bund Marken, die Sortimentszusammenstellung im Einkauf, und nicht zuletzt ein effektives, strategisches Marketing. "Die größte Stärke des Service-Bund in Deutschland und Europa besteht allerdings noch immer im Zusammenspiel regionaler Kompetenz mit nationaler Effektivität und in der Struktur und Kultur der Gruppe, in der alle Einzelunternehmen sich direkt an den Kundenbedürfnissen orientieren und ihren Erfolg sowohl auf das eigene Unternehmen, als auch auf den Erfolg der Gruppe ausrichten", fügt Ulfert Zöllner hinzu. Stetige Weiterentwicklung und Digitalisierung im Blick Trotz der aktuell schwierigen wirtschaftlichen und politischen Weltlage konnte der Service-Bund im vergangenen Jahr ein umsatzstarkes Ergebnis feiern: mehr als eine Milliarde Euro. Dieser Erfolg kommt nicht von ungefähr. So wurden und werden Grundsatzfragen wie Strategie, IT und Performance seit Jahren weiterentwickelt. "Das Thema Digitalisierung stellt für die nächsten Jahre eine große Herausforderung dar. Die zunehmende Geschwindigkeit digitaler Angebote und deren Nutzung, auch in der Gastronomie, sind enorm und unaufhaltsam. Wir haben uns organisatorisch und technisch darauf eingestellt und arbeiten an der ständigen Weiterentwicklung des Bereichs eCommerce", erklärt Albert W. Kiener, Beiratsvorsitzender des Service-Bund. Feierliches Tagesprogramm im hohen Norden 44 Jahre Service-Bund - eine Schnapszahl, die gebührend gefeiert werden musste. Unter dem Motto "Digitalisierung und Willkommenskultur" nahmen am 23. September 2017 über 500 Gäste an der Jubiläumsfeier in der kleinen Hamburger Laeiszhalle teil. NDR-Moderatorin Bettina Tietjen führte durch die Veranstaltung, die aus Rückblicken, Glückwünschen und Fachvorträgen zu aktuellen Themen der Branche und der Gesellschaft bestand. Schwerpunkte waren dabei neben Grußworten der European Catering Distributors (ECD) und der DEHOGA auch Vorträge wie "Die Rolle Europas in der Welt", "Marken - der Fels in der Brandung" oder "Industrie und Handel - Konzepte verbinden". Bei der anschließenden Abendveranstaltung in der Fischauktionshalle ließ man schließlich die Sektkorken knallen. Natürlich wurden dabei unter anderen die Service-Bund Marken Rodeo Ranch Quality, Mermaid Seafood, Salva D’Or und ServisaPrime an mehreren Kochstationen in Szene gesetzt. "Wir bedanken uns bei allen, die uns in den 44 Jahren begleitet haben. Wir feiern die Vergangenheit und die Zukunft. Genauer gesagt: Wir feiern die Kunden, Kollegen, Freunde und Partner der Service-Bund Familie", so Ulfert Zöllner am Ende der Tagesveranstaltung. 44 Jahre Service-Bund - die Jubiläumsfeier in Bild und Ton: 44 Jahre Service-Bund - unsere Partner gratulieren!

Sourcer Schulung bei Schwalli

Seit seiner Neueröffnung vor einem Jahr bietet der Abholmarkt "Lebensmittel." von Schwalli unter anderem eine Plattform für Kundenschulungen zu den neuesten Trends. In dem Zusammenhang war Barista Sarah Schweizer am 20. September 2017 zu Besuch im hessischen Korbach und präsentierte den Teilnehmern das Heißgetränkekonzept Sourcer. Dabei zeigte sie, wie man Kaffeeprodukte wie Espresso, Café Crema oder Americano perfekt zubereitet sowie die Siebträgerträgermaschine im Nachgang richtig reinigt. Eine wichtige Erkenntnis für die Mitarbeiter war dabei, wie  sich der Geschmack eines Espressos abhängig von der Brühtemperatur verändert. Bei einer Temperatur von 92,5 Grad schmeckt der Espresso schokoladiger und bei 93,5 Grad stärker und säurehaltiger.  

Empfehlen Sie diese Seite auf


...oder per Mail: